Detailansicht

< Schweineschießen in Döteberg
12.03.2018
Kategorie: Schützengesellschaft Letter
Von: Pressewart SGes Letter

Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Letter


Für langjährige Mitgliedschaft wurden Felix Ruhkopf (15 Jahre), Paul Seegers (15 Jahre), Werner Stalke (60 Jahre), Niklas Harmsen (15 Jahre) und Heinz Schulze (25 Jahre) geehrt (von links).

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft von 1834 Letter e.V. standen Ehrungen, die Vorstandsberichte, die turnusmäßigen Wahlen und noch einmal die Änderungen am Schützenfest auf der Tagesordnung. Ferner stand eine Satzungänderung auf dem Plan. In den Berichten gingen der Vorsitzende, die Sport-, Damen- und Jugendleitungen und die Festleiterin auf das erfolgreiche Jahr ein, was sich im Kassenbericht ebenso widerspiegelte.

Bei den Ehrungen konnte der Vorsitzende Martin Mietzner für 15-jährige Mitgliedschaft die 3 Jungschützen Niklas Harmsen, Paul Seegers und Felix Ruhkopf auszeichnen. Alle drei sind gerade erst knapp über 15 Jahre alt und durch die Eltern sozusagen seit Geburt Mitglied in der Schützengesellschaft. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Heinz Schulze ausgezeichnet und der Ehrenvorsitzende Werner Stalke konnte die Ehrennadel für 60-jährige Mitgliedschaft entgegennehmen.

Bei den Wahlen konnten die vorgeschlagenen Kandidaten alle deutlich die Mehrheit der Stimmen für sich verbuchen. Als neue Vorstandsmitglieder sind nun Jennifer Seegers als Schatzmeisterin und Cornelia Kubek als stellvertretende Damenleiterin neu im Vorstand. Leider gab es keinen Kandidaten für die Position des stellvertretenden Schriftführers, so dass diese Position vakant blieb.

Die Satzungsänderung war mehr eine redaktionelle Anpassung, die einstimmig von der Versammlung beschlossen wurde. Danach stellte der Vorstand nochmals die Änderungen am Schützenfest ab diesem Jahr vor, wobei die ersten Detailgespräche mit den Schaustellernvertretern und dem Festwirt schon erfolgt sind. Anschließend berichtete der Vorsitzende noch über die Situation beim Kreisschützenverband Leine, dem die Schützengesellschaft angehört. Aufgrund des angekündigten Rückzugs der Kandidatur der aktuellen 1. Vorsitzenden und des 3. Vorsitzenden sowie den Schwierigkeiten der Nachfolgersuche wollte der Vorstand die Mitglieder umfassend informieren, um Gerüchten über eine Auflösung vorzubeugen. Eine solche Auflösung stand nie zur Diskussion, die Schützengesellschaft und der Vorstand haben keinen Zweifel daran gelassen, alles für den Fortbestand des KSV Leine zu tun.


Newsletter abonnieren
© Kreisschützenverband Leine e.V. 2013